Berufsunfähigkeits -Versicherung

Wer seinen Beruf vor Erreichen des Rentenalters an den Nagel hängen muss – und das ist statistisch etwa jeder Vierte -, hat mittelfristig ein schweres Finanzproblem. Die Sozialsysteme sichern in diesem Fall kaum mehr als das schiere Überleben: Mit durchschnittlich 750 Euro ist selbst der Höchstsatz der gesetzlichen Erwerbsminderungsrente zum Leben zu wenig und zum Sterben zu viel. Die Absicherung bei Berufsunfähigkeit entpuppt sich vor diesem Hintergrund als eine der wichtigsten Versicherungen überhaupt. 

 

Private BU-Versicherungen zahlen – zusätzlich zu Sozialrenten und anderen Versorgungsbezügen – eine monatliche Rente. Wer seinen Lebensstandard halten will, wenn er selbst nicht mehr arbeiten kann, kommt um private Vorsorge nicht herum.

Je früher besonders umso gesünder Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen, desto geringer sind die Verischerungsbeiträge und besser die Absicherung, deshalb warten Sie nicht zu lange!